Sonntag, 5. Oktober 2008

Klopf, klopf

Ob er vielleicht ein Schlagzeug im Wohnzimmer hat, will ich den Typen von oben scherzhaft fragen, als ich entschlossen und genervt an seine Tür klopfe. Die letzten zwei Tage hatte ich des öfteren das Gefühl, unter einer Eisenbahnbrücke zu wohnen.

Als der gute Mann mich dann freundlich begrüßt, kann ich mir den dummen Spruch schenken. Er hält Drumsticks in der Hand.

Wie sich herausstellt, betreiben die Jungs - offenbar mit viel Elan - ein Rockstar-Drumkit, zeigen sich aber dankenswerterweise bereit, in Zukunft etwas Rücksicht zu nehmen.

Was es nicht alles gibt.